Filmvorführung: "Ahimsa: Gandhi – the Power of the Powerless"

Mahatma Gandhi führt den Salzmarsch an.

Special Private Screening und Podiumsdiskussion mit dem Regisseur am 10. März 2020

Im Rahmen eines Special Private Screenings zeigen die Universität Wien und die Österreichische Akademie der Wissenschaften den Film "Ahimsa: Gandhi – the Power of the Powerless" von Ramesh Sharma. Die Filmvorführung und eine Podiumsdiskussion, bei der auch der Regisseur teilnimmt, finden am 10. März 2020 im Hauptgebäude der Universität Wien statt.

Durch die Geschichte hindurch endeten soziale und politische Bewegungen, die sich gegen Unterdrückung wandten, immer wieder in gewaltsamen Aufständen und Revolutionen – bis Mahatma Gandhi Ahimsa, die Macht der Machtlosen, einsetzte.

Der preisgekrönte Regisseur Ramesh Sharma zeigt in seinem Film "Ahimsa: Gandhi – the Power of the Powerless", auf welche Weise Gandhis Philosophie politische Persönlichkeiten auf drei Kontinenten in ihrem Streben nach Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenrechten inspirierte – Martin Luther King, Nelson Mandela, Václav Havel und Lech Wałęsa – und trägt damit Gandhis Aufruf zur Gewaltlosigkeit weiter.

Der eindrucksvolle Dokumentarfilm ist eine Hommage an Mahatma Gandhi anlässlich seines 150. Geburtstages und würdigt ihn als Anführer der gewaltfreien Unabhängigkeitsbewegung Indiens. Eine Kurzversion des Films wurde bei den Feierlichkeiten zum Internationalen Friedenstag bei den Vereinten Nationen in New York 2019 uraufgeführt.

Am 10. März 2020 zeigen die Universität Wien und die Österreichische Akademie der Wissenschaften im Rahmen eines Special Private Screenings den Film im BIG-Hörsaal des Hauptgebäudes der Universität Wien. Vorab findet eine Podiumsrunde statt, bei der der Regisseur mit der ehemaligen Leiterin des "Center for Interdisciplinary Research and Documentation of Inner and South Asian Cultural History" (CIRDIS), Deborah Klimburg-Salter sowie die Rechtsphilosophin Elisabeth Holzleithner und die Afrikawissenschafterin Kirsten Rüther diskutiert. Juliane Schiel und Margareth Lanzinger nehmen als Vertreter*innen der Forscher*innengruppe "Figurationen der Ungleichheit" der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät an der Diskussion teil.

Filmvorführung und Podiumsdiskussion: "Ahimsa: Gandhi – the Power of the Powerless"
Ort: BIG Hörsaal, Hauptgebäude der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien
Zeit: 10. März 2020, 18 Uhr
Limitierte Plätze: Anmeldung daher dringend erforderlich! Zur Anmeldung

Rückfragehinweis

Herbert Kamleitner, MA

Dekanat der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-40002
+43-664-60277-40002
herbert.kamleitner@univie.ac.at

Alina Birkel

Pressebüro der Universität Wien
Universität Wien
1010 - Wien, Universitätsring 1
+43-1-4277-175 36
alina.birkel@univie.ac.at