uni:view

DOSSIERS

Der Nobelpreis geht an ...

Kluge Köpfe aus Medizin, Physik, Chemie, Literatur, Friedensforschung und Wirtschaft werden mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Im Dossier erklären Uni Wien-ForscherInnen die Errungenschaften Ihrer FachkollegInnen.

 Alle Berichte

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Ein Nobelpreis für das Klima

Der Wirtschaftsnobelpreis 2018 geht an die beiden US-Ökonomen Paul Romer und William Nordhaus für ihre Arbeiten rund um Klimawandel und technologische Innovation. uni:view hat den Klimaschutzexperten Paul Pichler vom Institut für Volkswirtschaftslehre nach den Hintergründen befragt.

09.10.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Chemie-Nobelpreis für die Evolution von Proteinen

Der heurige Chemie-Nobelpreis geht an Frances Arnold, George Smith und Gregory Winter für ihre Errungenschaften in der künstlichen Evolution von Molekülen. uni:view hat bei Christian F. W. Becker nachgefragt, Leiter des Instituts für Biologische Chemie, der selbst zu maßgeschneiderten Molekülen forscht.

04.10.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Physik-Nobelpreis 2018: Lasertechnik für alle

Der Physik-Nobelpreis geht an Arthur Ashkin, Gérard Mourou und Donna Strickland für die Entwicklung von Laser-Werkzeugen. uni:view fragt Oliver H. Heckl, der an der Uni Wien ein Christian Doppler Labor für die Entwicklung photonischer Technologien leitet, nach der Bedeutung dieses Forschungsfelds.

03.10.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

A Nobel Prize for "help to self-help"

The 2018 Nobel Prize for medicine honors the achievement of two scientists, James P. Allison of the University of Texas and Tasuku Honjo of Kyoto University, who have discovered and pioneered a novel approach to treat cancer. Manuela Baccarini of the University of Vienna explains the background.

03.10.2018 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Wirtschaft-Nobelpreis 2017: "Menschen sind nicht vollständig rational und eigennützig"

Der Wirtschaft-Nobelpreis 2017 geht an den US-Forscher Richard H. Thaler für seine Beiträge zur Behavioral Finance. uni:view hat bei Volkswirt Jean-Robert Tyran von der Universität Wien nachgefragt, welche Rolle psychologische Faktoren in der Ökonomie spielen.

10.10.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Literatur-Nobelpreis 2017: "Stilistische und literarische Meisterschaft"

Der Literatur-Nobelpreis 2017 geht an den Briten Kazuo Ishiguro. Völlig zu Recht, findet Achim Hermann Hölter, Komparatist und Literaturwissenschafter an der Universität Wien. Für uni:view stellt er seinen persönlichen "Favoriten" vor und gibt einen Einblick in das literarische Werk Ishiguros.

06.10.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Chemie-Nobelpreis 2017: "Neue Impulse für die Lebenswissenschaften"

Der Chemie-Nobelpreis 2017 geht an Joachim Frank, Jacques Dubochet und Richard Henderson für ihre Beiträge zur Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie. uni:view fragt den Experten für Elektronenmikroskopie Siegfried Reipert von der Universität Wien nach der Bedeutung dieser Entwicklung in der Mikroskopie.

05.10.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Medizin-Nobelpreis 2017: Der inneren Uhr auf der Spur

Der Medizin-Nobelpreis 2017 geht an drei US-Forscher für ihre Entdeckung der molekularen Mechanismen der sogenannten "biologischen Uhr". uni:view fragt die Mikrobiologin Kristin Teßmar-Raible von der Universität Wien, die selbst zur "inneren Uhr" forscht, nach der Bedeutung dieses Forschungsfelds.

04.10.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Nobel Prize in Physics 2017: The observation of gravitational waves

The Nobel Prize in Physics 2017 was awarded to Rainer Weiss, Barry C. Barish and Kip S. Thorne for "the observation of gravitational waves". Piotr T. Chruściel from Gravitational Physics at the University of Vienna talks in an uni:view interview about the significance of this discovery.

04.10.2017 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Medizin-Nobelpreis 2016: Warum sich Zellen selbst fressen

Der Medizin-Nobelpreis 2016 geht an Yoshinori Ohsumi für seine Erkenntnisse zu Abbau- und Recyclingprozessen in menschlichen Zellen und Hefezellen. Der Molekularbiologe Sascha Martens von der Uni Wien, der selbst zu Autophagie forscht, erklärt im Gastbeitrag die Bedeutung dieses Forschungsfelds.

04.10.2016 | [weiter]