Das Uni:view Magazin ist seit 20.1.2022 nur noch als Archiv in Verwendung. Wenn Sie Neues aus der Welt der Wissenschaft erfahren möchten und Forscher*innen der Universität Wien kennenlernen wollen, besuchen Sie:
Rudolphina, das Wissenschaftsmagazin der Universität Wien.
uni:view

Forschung

2 Frauen mit zwei Meter Abstand sitzen auf zwei Parkbänken und unterhalten sich

13.01.2022

Solidaritätsstudie zur Corona-Pandemie: "Die Menschen kümmern sich wieder mehr um sich"

Eine großangelegte Interview-Studie untersucht die Solidarität in Pandemiezeiten in zehn europäischen und in zwölf lateinamerikanischen Ländern. Die Studienleiterinnen von der Universität Wien geben im Interview Einblicke in die ersten Ergebnisse.

09.12.2021

Sozialgeschichte: Politische und gesellschaftliche Umbrüche auf globaler Ebene

Im Rahmen der aktuellen Semesterfrage resümiert Osteuropahistoriker und Wittgenstein-Preisträger Philipp Ther über die Hintergründe seines Projekts "Die große Transformation" und erklärt warum dabei der Blick auf die Gesellschaft genauso wichtig ist wie auf Politik und Wirtschaft.

 Aktuelle Meldungen

Forschung
 
Beispielbild: Im Labor werden Proberöhrchen ausgewertet

Gurgelstudie: Derzeit kaum unerkannte Corona-Fälle an Schulen

Die Ergebnisse der vierten und fünften Runde der Schulgurgelstudie zeigen: Im April waren 18 von 7.669 Proben positiv (0,23), im Mai waren es 9 von 9.098 (0,10). "Das Schuljahr ist gut zu Ende gegangen", so Studieninitiator Michael Wagner von der Uni Wien. Im Herbst werde sich die Infektionslage aber wieder ändern. Es brauche daher eine gute Vorbereitung der Schulen.

28.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Portrait of Eva Spišiaková in Front of a bookshelf

REWIRE fellow Eva Spišiaková: "Translating Stories of Disability"

The REWIRE programme at the University of Vienna promotes young female researchers of different fields. One of the fellows is Eva Spišiaková, who researches at the intersection of Translation Studies and Disability Studies.

25.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Zeichnung von einem Klassenzimmer

Integration im Distance Learning? Große gesamtgesellschaftliche Herausforderung

Im Rahmen des EU-Projekts MiCREATE haben Politikwissenschafterin Birgit Sauer und ihr Team eine von der Pandemie besonders betroffene Gruppe wissenschaftlich begleitet: Kinder und Jugendliche mit Migrationserfahrungen. In ihrem Gastbeitrag berichtet Birgit Sauer über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.

23.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Schülerin, die in ein Heft schreibt

Corona – Belastung für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern weiter hoch

Die Auswirkungen der Coronapandemie auf den Schulbetrieb werden auch nach einem Jahr von allen Seiten als sehr belastend wahrgenommen, zeigen aktuelle Ergebnisse der Studie "Lernen unter Covid-19-Bedingungen" der Universität Wien.

15.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Smoking chimneys

How are the atmosphere and environmental pollution intertwined?

Environmental pollution requires us to think globally and focus on more than regional measures alone, explains meteorologist Andreas Stohl. "You, dear reader, might be part of the solution to the problem", he says. If you want to discuss this with him, join the panel discussion on Monday, 14 June, 6:00 p.m.!

10.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Bauer auf einer Schwemmlandinsel im Brahmaputra, Bangladesch

Klimawandel und Migration

Wenn Dürre oder Überschwemmungen die Heimat unbewohnbar machen: Geograph Patrick Sakdapolrak und sein Team an der Universität Wien untersuchen in einem aktuellen EU-Projekt die Zusammenhänge von Klimawandel und Migration. Dabei kommen die Betroffenen selbst zu Wort.

09.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Mikroplastikteilchen

Die Risiken von Mikro- und Nanoplastikpartikel für die Gesundheit

Ein internationales Forscher*innenteam untersucht im EU-Projekt "Imptox", welche Rolle Mikro- und Nanoplastik für die menschliche Gesundheit spielen – der Schwerpunkt liegt dabei auf den Atemwegen. Mit an Bord ist Lea Ann Dailey vom Department für Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie der Universität Wien.

09.06.2021 | [weiter]

Forschung
 
Symbolfoto: Frau legt Ehering auf den Tisch

Getrennte Betten, verwobene Güter: Ehen vor Gericht

Frauen verlangen in Österreich öfter die Scheidung als Männer – daran hat sich in den vergangenen Jahrhunderten nichts geändert. Andrea Griesebner und ihr Team vom Institut für Geschichte der Uni Wien erforschen Eheprozesse vor kirchlichen und weltlichen Gerichten von Mitte des 16. bis Mitte des 19. Jahrhunderts und schaffen damit eine umfangreichte Datenbank.

09.06.2021 | [weiter]

Anmeldung zum Forschungsnewsletter

Anmeldung
Dies ist ein Pflichtfeld