Semester Question: How do we humans impact the planet?

The age of humans, or the Anthropocene, is confronting us with very serious questions about our own future. On 14 June 2021, Achim Steiner, Administrator of the United Nations Development Program (UNDP), discussed with environmental economist Alexandra Brausmann, meteorologist Andreas Stohl – both from University of Vienna – as well as by Katharina Rogenhofer, federal spokeswoman for the popular climate petition and University of Vienna alumna, about how to unlock the transformations that we need to strengthen both our social and planetary systems so that people and the planet prosper together.

Martin Kotynek, chief editor of the daily newspaper "Der Standard" moderated the event, which was accompanied by a live-ticker.

You can watch the entire panel discussion here:

 Aktuelle Meldungen

Janina Loh in Fukushima

26.07.2021

Was werden zukünftige Generationen über unseren Umgang mit der Erde denken?

Ein Filmteam hat Technikphilosophin Janina Loh von der Universität Wien für den aktuellen Kinofilm "Wer wir waren" bis nach Fukushima begleitet. Vor der Kamera reflektiert sie darüber, wie nachfolgende Generationen unseren Umgang mit der Erde bewerten werden. Jetzt Tickets gewinnen!

Portrait von Sabine Pahl

01.07.2021

Audimax Podcast: "Menschen haben die Erde irreversibel verändert"

Die Umweltpsychologin Sabine Pahl spricht in der neuesten Ausgabe von Audimax, dem Podcast der Universität Wien über die Auswirkungen der Umwelt auf die menschliche Psyche, welchen Einfluss der Mensch umgekehrt auf seine Umwelt nimmt und warum sie künftigen Herausforderungen optimistisch entgegensieht.

 Weitere Meldungen

Forschung
 
Blühende Robinie

Superinvasive Pflanzen sind in drei Disziplinen besser als andere

Pflanzen, die in Europa die heimische Flora verdrängen, haben fast den ganzen Kontinent gerne, sind bei den Lebensräumen nicht wählerisch und absolut keine Einzelgänger, so ein Forscher*innenteam mit Beteiligung von Franz Essl der Universität Wien.

25.05.2021 | [weiter]

Semesterfrage 2021
 
Klimastreik am Heldenplatz, Wien

Fridays for Future als neuer Akteur in der Klimapolitik

Antje Daniel befasst sich in der Forschungswerkstatt Umweltproteste mit Protestgeschehnissen. Im Blogbeitrag beschreibt die Forscherin, wie die Bewegung "Fridays For Future" für Klimagerechtigkeit mobilisiert.

25.05.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Symbolbild. Abbau eeltener Erden; Bagger

Die vergessene Krise: Klima im Schatten von COVID-19

Während die COVID-19 Zahlen endlich wieder sinken, warten die globalen Treibhausgasemissionen vergeblich auf einen ähnlichen Trend. Politikwissenschafter Ulrich Brand erklärt, wieso der Wiederaufbau der Wirtschaft in der Pandemie an Klimaziele gebunden sein muss und inwiefern auch "grünes Wachstum" im Gegensatz dazu steht.

21.05.2021 | [weiter]

Events
 
Foto des Regenwalds in Cosa Rica

TV-Tipp: Tropenstation La Gamba im Universum Spezial

Das Universum Spezial zum Thema Artenschutz besucht die Tropenstation La Gamba in Costa Rica: Eine Forschungs-, Lehr- und Weiterbildungsinstitution der Universität Wien. Ausstrahlung: Dienstag, 25. Mai um 20:15

21.05.2021 | [weiter]

Forschung
 

Der weiße Planet

Aiko Voigt beschäftigt sich mit Wolken und ihrem Einfluss auf das Klimasystem der Erde. Über die Herausforderung, mit Hilfe von Modellen das Klima zu verstehen, und das bis heute ungelöste sogenannte "Konvektionsproblem" spricht er im Interview mit uni:view.

19.05.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Alexandra Brausmann ist Assistenzprofessorin am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Wien

"Wir brauchen langfristige Klimapolitik für eine grüne Welt"

Die Menschheit hat es mit der schwersten Krise des 21. Jahrhunderts zu tun. Wirtschaftswissenschafterin Alexandra Brausmann von der Universität Wien erklärt, wie sich die Klimakrise auf die Volkswirtschaft auswirkt und warum ein anderes Emissionshandelssystem nötig ist.

12.05.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Ein riesiges Stück Eis schwimmt am stillen Wasser.

Die Klimakrise und der Permafrost: "Was wir gerade tun, ist komplett unverantwortlich"

Andreas Richter forscht da, wo es (noch) kalt ist: In der Arktis und in den Alpen schreitet die Klimaerwärmung am schnellsten voran – hier lassen sich wesentliche Mechanismen untersuchen und Daten finden, die nötig sind, um zu erfassen, in welchem Tempo die Erde auf eine unumkehrbare Veränderung zusteuert.

11.05.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Alexandra Brausmann is an Assistant Professor at the Department of Economics at the University of Vienna.

"A green world needs long-term climate policies"

Humankind faces its most severe crisis in the 21th century. Economist Alexandra Brausmann from the University of Vienna explains how the climate crisis affects the economy and why a different emission trading system is needed.

10.05.2021 | [weiter]