Audimax 28: Mikrobiologin Dagmar Woebken

Ein Gramm Boden enthält tausende Arten von Mikroorganismen. Diese Überlebenskünstler überdauern Umweltbelastungen und beeinflussen essentiell das Leben auf der Erde. Über das Phänomen der mikrobiellen Individualität spricht Dagmar Woebken u.a. in der aktuellen Ausgabe von Audimax.

Dagmar Woebken ist Assistenz-Professorin am Zentrum für Mikrobiologie und Umweltsystemwissenschaft und forscht über die Funktion und Physiologie von Mikroorganismen im Boden. Sie promovierte am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen und war danach als Postdoc an der Stanford University tätig. 2012 kam sie als Gruppenleiterin an die Universität Wien und erhielt 2014 einen ERC Starting Grant.

Audimax ist die Wissenschaftspodcast-Reihe im uni:view Magazin der Universität Wien. In ausführlichen Gesprächen erzählen WissenschafterInnen quer durch die Disziplinen von sich und ihrer Forschung. Hier abonnieren: RSS Feed / iTunes (für weitere Anwendungen siehe rechte Spalte)