uni:view Magazin

Professuren
 
Susanne Schwab

18.04.2019

Susanne Schwab: Individualität in den Klassenzimmern fördern

"Das tun, was man selbst predigt", ist Bildungswissenschafterin Susanne Schwab bei ihrer Arbeit wichtig. Seit Oktober 2018 ist die 33-Jährige an der Universität Wien Professorin für Schulpädagogik unter besonderer Berücksichtigung sozialer, sprachlicher und kultureller Vielfalt.

Wissenschaft & Gesellschaft
 

18.04.2019

Mein Business: "Wir hatten keine Momente des Bereuens"

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Erich Kirchler

15.04.2019

"Eine Wirtschaft für die Menschen"

uni:view Gewinnspiel

Buchtipp des Monats

1 x "Drogen, Darknet und Organisierte Kriminalität: Herausforderungen für Politik, Justiz und Drogenhilfe" herausgegeben von Meropi Tzanetakis und Heino Stöver 1 x "Wiener Passion" von Lilian Faschinger

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Aufnahme eines Schwarzen Lochs - schwarze Scheibe vor hellem Hintergrund

Das erste Bild eines Schwarzen Lochs

100 Jahre nach ihrer Veröffentlichung gibt es einen weiteren Beweis für Einsteins Relativitätstheorie: Erstmals ist internationalen ForscherInnen die Aufnahme eines Schwarzen Lochs gelungen – "und damit der direkte Nachweis für seine Existenz", erklärt Astrophysiker Bodo Ziegler von der Uni Wien.

12.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

100 Jahre Bauhaus

Die Werkstatt der Moderne wird im April 2019 100 Jahre alt. Sandra Guinand und Walter Matznetter vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien erklären, wie das Bauhaus Kunst, Architektur und Stadtplanung revolutionierte.

10.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Politikwissenschafterin Meropi Tzanetakis mit einem Buch in der Hand im Arkadenhof der Universität Wien.

Buchtipp des Monats von Meropi Tzanetakis

Drogenhandel, Darknet und Organisierte Kriminalität – das sind die Themen, mit denen sich die Politikwissenschafterin Meropi Tzanetakis in ihrer jüngsten Publikation beschäftigt. Ihr persönlicher Buchtipp führt uns hingegen ins Wien der Jahrhundertwende.

09.04.2019 | [weiter]

Studium & Lehre
 
Ein aktuelles Foto von Anna Babka und ein Foto als Studentin

Wer lehrt, hat auch einmal studiert: Anna Babka

"Ins Kaffeehaus gehen und diskutieren, Lesekreise bilden, sich politisch engagieren und die Welt entdecken", lautet der Rat von Anna Babka an Studierende. In unserer Reihe "Wer lehrt, hat auch einmal studiert" spricht die Germanistin über ihre eigene Studienzeit.

08.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Trial & Error: Wie aus Fehlern Innovationen entstehen

Die aktuelle Ausgabe von Rise, dem Karrieremagazin der Uni Wien, beschäftigt sich mit dem Thema Trial & Error: Ein offener Umgang mit Fehlern könne Innovationen fördern, berichten u.a. Innovationsforscher Markus F. Peschl und "Fuckup Nights Vienna"-Gründer Dejan Stojanovic. Hier reinlesen!

08.04.2019 | [weiter]

Forschung
 

Die Untermieter der Mondmuschel

Die rund 500 Arten der marinen Mondmuschel leben seit 400 Millionen Jahren in Symbiose mit Bakterien. Wie die Mondmuscheln ihre Bakterien "aussuchen" und anschließend unter Kontrolle halten, untersucht die Mikrobiologin Jillian Petersen in ihrem aktuellen ERC-Projekt an der Uni Wien.

03.04.2019 | [weiter]

Forschung
 
Gezeichnete Taucherin am Meeresgrund vor Seegras mit einer Muschel in der Hand. Im Wasser schwebend sind stark vergrößerte Bakterien gezeichnet.

Wissensblick #2: Geheimnisvolle Symbiose

Mondmuscheln essen mit der Lunge und atmen mit der Haut – dank ihrer Symbiose mit Bakterien. Im zweiten Comic der Reihe "Wissensblick", einer Kooperation von Uni Wien und WWTF, erklärt Mikrobiologin Jillian Petersen, wie Muscheln und Bakterien voneinander profitieren.

03.04.2019 | [weiter]

Uni Intern
 
Junge Forscherinnen und Forscher im Labor.

Erfolgreiche NachwuchswissenschafterInnen

Die Universität Wien gratuliert ihren jungen ForscherInnen und AbsolventInnen, die hochkarätige Auszeichnungen, Stipendien und Förderungen erhalten haben.

03.04.2019 | [weiter]

 Weitere Meldungen

Forschung
 
Proteine

Proteine unter der atomaren Lupe

Verändern Proteine im Körper ihre Struktur, können Krankheiten entstehen. ForscherInnen der Fakultät für Chemie und der Max F. Perutz Laboratories (MFPL) entwickeln Methoden, um mit hoher Auflösung direkt in die Veränderungen hinein zu "zoomen" und ihre biochemischen Auswirkungen zu analysieren.

03.04.2019 | [weiter]

Forschung
 
Tocharisches Schriftstück

Schreiberhände lesen

03.04.2019 | [weiter]

Neue Professuren
 
Hauptgebäude der Universität Wien

Neue Professuren im April 2019

01.04.2019 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Porträt Sonja Reiselhuber-Schmölzer

Mein Business: "Das probieren wir aus!"

28.03.2019 | [weiter]