uni:view

Wissenschaft & Gesellschaft

Porträt von Otmar Weiß

21.01.2022

Buchtipp des Monats von Otmar Weiß

Sport und Gesellschaft sind untrennbar miteinander verbunden. In seiner Publikation über Sportsoziologie zeigt Otmar Weiss die Zusammenhänge zwischen Sport und sozialen Gruppen, (Massen-)Kommunikation, Wirtschaft, Religion, Politik, Gewalt und Doping auf.

18.01.2022

Podiumsdiskussion zur Semesterfrage: "Worauf legen wir noch Wert?"

Am 17. Jänner fand die abschließende und hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zur Semesterfrage "Worauf legen wir noch Wert?" statt. Der Soziologe Armin Nassehi führte mit einer Keynote ins Thema ein und diskutierte anschließend mit Expert*innen zum Thema.

 Aktuelle Meldungen

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE  
Wissenschaft & Gesellschaft
 

Mein Business: Mit Sustainable Finance erfolgreich Wirtschaften

Kapitalgeber*innen dazu zu bringen, in nachhaltige Projekte zu investieren, sieht die Gründerin von "Bolena Impact-Investments" als Megatrend und Chance. Im Soziologie-Studium hat Alexandra Bolena gelernt, unkonventionell zu denken – die beste Voraussetzung fürs Gründen.

12.01.2022 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Symbolgrafik mit Icons von LGBTIQ* Fahnen

Holzleithner: "Gendergerechtigkeit braucht mehr Sichtbarkeit und Ressourcen"

Egal ob Frau mit Kopftuch oder Transgender: Für mehr Gleichstellung der Geschlechter und ethnischer Minderheiten braucht es Sichtbarkeit im öffentlichen Raum. Warum das aber zu noch mehr Diskriminierung führen kann und wieso man trotzdem nicht aufgeben sollte, erklärt Rechtsphilosophin Elisabeth Holzleithner von der Uni Wien.

21.12.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Mein Business: "Raus aus der Bubble"

Die Soziologie-Alumna Julia Breitkopf, Journalistin und Gründerin der PR-Agentur Furore Brand Communications, hat während der Pandemie den Reportage-Podcast "Inselmilieu" gelauncht – ein Projekt, mit dem die Gründerin gegen "die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft" vorgehen will.

06.12.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Alexander Filipović

Sozialethik: Wenn die letzte Bastion von Privatheit fällt…

Sozialethiker Alexander Filipović von der Uni Wien hat sich den Medien und dem gesellschaftlichen Wandel verschrieben. Zu seinem Job gehört es (auch), die "mahnende Stimme" zu sein – vor allem, wenn Konzerne in unsere innersten Gedanken vordringen möchten.

30.11.2021 | [weiter]

Forschung
 
Ein Mann und eine Frau kochen gemeinsam

Das bisschen Haushalt: Wenn durch die Pandemie Geschlechterrollen aufbrechen

Caroline Berghammer forscht am Institut für Soziologie der Universität Wien zu den gesellschaftlichen Konsequenzen der Corona-Pandemie. Wie verändern sich Familien- und Berufsalltag? Haben manche Änderungen sogar Potenzial für die Zukunft?

25.11.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

NACHGEFRAGT: Welchen Wert hat Familie heute?

Familien übernehmen zentrale Aufgaben für die Gesellschaft. Aber welcher Wert wird ihnen zugeschrieben? Darüber diskutierten am 23. November Uni Wien-Familiensoziologin Ulrike Zartler und ORF-Journalistin Simone Stribl. Das Gespräch gibt es ab sofort zur Nachschau.

24.11.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Jakob Pietschnig

Buchtipp des Monats von Jakob Pietschnig

Warum man lieber die Finger von Intelligenztests aus dem Internet lassen soll, wie sich Intelligenz tatsächlich messen lässt und warum der globale IQ sinkt, all das erklärt der Intelligenzforscher Jakob Pietschnig von der Uni Wien im Interview zu seiner jüngsten Publikation.

16.11.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Tagebau. Kohle wird abgebaut

COP26: Klimaziele ohne Energiereduktion nicht erreichbar

Seit 31. Oktober 2021 findet im schottischen Glasgow die 26. Klimakonferenz statt. In diesem Rahmen sollte der Weg zum 1,5 Grad-Limit mit weitreichenden Maßnahmen konkretisiert werden. Die Politikwissenschafter*innen Alina Brad und Ulrich Brand berichten in ihrem Gastbeitrag über die Herausforderungen der Klimakonferenz.

05.11.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
leeres Klassenzimmer

"Demokratische Werte" für Zugewanderte

In ihrem Projekt "Integration durch Wertevermittlung" haben sich Sabine Grenz von der Uni Wien und ihr Team mit den in Österreich verpflichtenden Werte- und Orientierungskurse für Asylberechtigte befasst und diskutieren im Gastbeitrag die Frage, ob man Werte als Faktenwissen überhaupt vermitteln kann.

02.11.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Barbara Prainsack und Michael Nikbakhsh im Gespräch

NACHGEFRAGT: Wie arbeiten wir nach der Pandemie?

Am 11.10. diskutierte Barbara Prainsack, Expertin für Gesundheits- und Technologiepolitik, mit dem Wirtschaftsjournalisten Michael Nikbakhsh darüber, wie die Pandemie unsere Arbeitswelt verändert. Das Gespräch gibt es ab sofort zum Nachsehen.

13.10.2021 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Politikwissenschafterin Barbara Prainsack

Buchtipp des Monats von Barbara Prainsack

Geld ohne Leistung? Wer soll das bezahlen? Das sind nur einige Fragen, wenn es um das bedingungslose Grundeinkommen geht und denen sich die Politikwissenschafterin Barbara Prainsack von der Uni Wien in ihrem neuen Buch "Vom Wert des Menschen" auf verständliche und sachliche Weise nähert.

07.10.2021 | [weiter]

Forschung
 
Collage mit Textfragmenten und einer Frauenfigur zum Thema Zwang und Ungleichstellung in Arbeitsverhältnissen.

Juliane Schiel: "Arbeit beinhaltet immer Zwang"

Bei Arbeit ist Macht ungleich verteilt. Unterdrückung ist nicht immer gleich sichtbar – so werden beispielsweise Sklav*innen eher mit Zwang assoziiert als Pflegekräfte aus dem Ausland. Historikerin Juliane Schiel vergleicht mit Wissenschafter*innen aus ganz Europa verschiedene Momente, Funktionen und Mechanismen von Zwang.

05.10.2021 | [weiter]

  VORHERIGE SEITE 1 2 3 4 NÄCHSTE SEITE